DIY

DO IT YOURSELF
DO IT WITH LOVE

Selbstgemacht, selbstgerührt, …
DIY ist nicht nur ein Trend. DIY – das Selbermachen von Kosmetik & Co. – ist die Zukunft.
Wieder in Einklang kommen mit sich, dem eigenen Körper, der Natur.

VORTEILE
es ist günstiger
du weisst, was drin ist
du weisst, was NICHT drin ist
individuell & 100% auf dich abgestimmt

HOME | alles, für zuhause

Putzmittel

Natürliche Reinigung

Putzen ist billiger als Therapie 🙂

Und nicht jeder macht es gleich gerne. Jedoch sind wir bei konventionellen Reinigungsmitteln oftmals auch Giftstoffen ausgesetzt.

Die Lösung: Mixe dir dein Reinigungsmittel selbst. Und erlebe wie putzen auch Aromatherapie sein kann.

VORTEILE

  1. Günstiger
  2. Du sparst Zeit, da du dafür nicht extra einkaufen gehen musst
  3. Chemiefrei
  4. Es riecht gut & natürlich

Zutaten

  • 2 Teile Waschsoda
  • 3 Teile geraspelte Kernseife
  • 2 Teile Natron
  • ein paar Tropfen ätherisches Öl (nach Wunsch der Intensivität)

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Zubereitung
Alles vermengen und in einem Schraubglas / luftdichten Glas aufbewahren.

Zutaten 

  • 10 Tropfen Lavendel
  • 10 Tropfen Teebaum
  • 250 ml destilliertes / abgekochtes Wasser
  • 250 ml Alkohol z.B. Vodka

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Zubereitung

  1. Zuerst kommen die ätherischen Öle in die Sprayflasche.
  2. Und dann auffüllen mit Wasser & Alkohol.

Zutaten 

  • 10 Tropfen Wild Orange
  • 250 ml abgekochtes / destilliertes Wasser
  • 250 ml Essig oder Vodka

Zubereitung

  1. Zuerst die Öle in den Behälter.
  2. Dann auffüllen mit Wasser und Essig / Vodka.

Ich verwende jeweils Vodka, da mir der Geruch von Essig zu beissend ist, z.B. am Glastisch.

Zutaten

  • je 5 Tropfen OnGuard, Teebaum und Lemon
  • 125 ml Essig
  • 125 ml Wasser

Zubereitung

  1. Die Verlängerung aus der Sprayflasche entfernen.
  2. Gib zuerst die Öle in die Sprayflasche, …
  3. … und dann mit Essig und Wasser auffüllen.

Ohne die Verlängerung lässt sich das Mittelchen perfekt auch unter den WC-Rand sprühen – sprich du kannst kopfüber an die Sache ran gehen.

Duftkerze

Aus ätherischen Ölen kann man sich viel zaubern.

In dieser Anleitung geht es um Duftkerzen.

Gute Duftkerzen sind ja immer so teuer… Wieso also nicht selber machen, GENAU so wie man den Duft möchte.

Einfach, günstig, nachhaltig & so fein!

Zutaten:

  • Ätherische Öle nach Wunsch
  • Granulat zum Schmelzen und Kerzengiessen oder einfach Wachsreste
  • Optional: Kräuter, Blüten, Glitzer, Dekoartikel

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Material:

  • Schmelztiegel
  • Pfanne für heisses Wasserbad
  • Spachtel
  • Formen für die Kerzen
  1. Schmelze das Granulat / Wachs im heissen Wasserbad.
  2. In der Zwischenzeit bereite die Kerzengläser vor.
    Docht mittig positionieren und mit Wäscheklammer versteifen.
  3. Wenn das Wachs geschmolzen ist, in die Gläschen füllen
  4. Warte ca. 10 min (je nach Grösse) und gib dann die ätherischen Öle hinein.
    Mit einem Zahnstocher umrühren, um den Duft zu verteilen.
  5. Alles gut abkühlen lassen und trocken / kühl aufbewahren.

Tipp: Auch eine tolle Geschenkidee, vielleicht mit einer passenden selbstgemachten Seife und einem feinen Roll On.
Das perfekte Wohlfühl-Geschenk.

Feste Seife

Mit ätherischen Ölen kannst du deine Seifen pimpen mit Duft & Wirkung. Und im Zuge von Zero Waste auch ein Schritt in den abfallfreien Alltag.

Dieses Rezept ist super einfach. Dies, weil ich nicht mit Seifenleim den Umgang kenne und dies lieber den Seifensiederinnen bei uns überlasse.

ZUTATEN:

  • Ätherische Öle nach Wunsch
    Desinfizierend: Teebaum, Niaouli, Lavendel, Lemon, …
    Haare: Geranium, Lavendel, …
    Küche: Purify von dōTERRA, Lemon, Teebaum, Peppermint, …
    Emotionale Themen: Stress – Wild Orange, Selbstvertrauen – Bergamotte, Entspannung – Lavendel, …
    Das sind lediglich ein paar Vorschläge. Ihr könnt mixen, was euer Herz begehrt und der Nase schmeckt
  • Pflanzliches Seifenglycerin
  • Optional: Kräuter, Blüten, Glitzer, Lebensmittelfarbe

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

MATERIAL:

  • Schmelzpfännenchen oder Behälter, um Seife zu schmelzen
  • Pfanne für heisses Wasserbad
  • Spachtel
  • Silikonformen
  1. Zerschneide das pflanzliche Glycerin in Würfel und gebe es in das Schmelzpfännchen.
  2. Bringe das Pfännchen / die Schale über dem heissen Wasserbad an und schmelze das Ganze.
  3. Wenn das Seifenglycerin flüssig ist, nimm das Pfännchen aus dem Wasserbad und lass es ein wenig abkühlen.
  4. Gib nun die ätherischen Öle, Farbe, Blüten, Kräuter etc. hinein.
  5. Alles gut verrühren und in die Formen abgiessen.
  6. Abkühlen und trocknen lassen.
    (je nach Grösse ca. 4 Stunden oder länger)

Tipp: Schön verpackt ist so eine Seife ein wunderschönes Geschenk.

BODY | für deinen Tempel

After Sun

Kaufst du noch After Sun oder hast du schon die Kraft der ätherischen Öle entdeckt?

Ein After Sun kostet im Handel schnell mal über CHF 15.-
Selbstgemacht ist es ein Schnäppchen und du brauchst nur zwei Zutaten.

Zutaten

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Material

  • 50 ml Sprayflasche

Die Zubereitung ist super einfach und geht max. 2 Minuten.

  1. Gib zuerst die ätherischen Öle in das Sprayfläschchen.
  2. Dann gib das Öl hinzu.
  3. Schütteln – auch vor Gebrauch.

Das war’s schon.

TIPPS

  • Du kannst auch noch ein wenig Wasser hinzugeben, falls du den Spray dünner haben möchtest
  • Ebenfalls kannst du den Spray auch mit Aloe Vera machen
    25 ml Aloe Vera Öl
    25 ml Aloe Vera Gel
    6 Tropfen Lavendelöl

Body Spray

Oftmals sind in Körperpflegeprodukte Sachen drin, die möchten wir nicht auf unserer Haut haben. Unteranderem auch, weil diese dann über die Haut in den ganzen Körperkreislauf aufgenommen werden.

Und darum hier ein super simples Rezept wie du deinen Body Spray selber machen kannst.

Lets’ spray! 

Zutaten

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Material

  • 100 ml Sprayflasche

Die Zubereitung ist super einfach und geht max. 2 Minuten.

  1. Gib zuerst die ätherischen Öle in das Sprayfläschchen.
  2. Dann gib das Öl hinzu.
  3. Fülle es anschliessend mit dem destillierten Wasser auf.

Das war’s schon.

TIPPS

  • Anstelle von destilliertem Wasser kannst du ein Hydrolat verwenden
  • Für die Haltbarkeit kannst du noch ein wenig kosmetischen Alkohol reingeben

TAG SPRAY
Basis + 10 Tropfen Ylang Ylang + 5 Tropfen Peppermint + 5 Tropfen Geranium

NACHT SPRAY
Basis + 10 Tropfen Wild Orange + 5 Tropfen Lavendel + 5 Tropfen Whisper / Patschuli

badebomben

Badebombe

Badebomben sind so ein tolles Geschenk – an sich und andere.

Durch die Wahl des Öls und der “Deko-Zutaten” (Blüten, Kräuter, Glitzer, Farbe, …) kannst du einen Wohlfühlmoment für die Wanne erschaffen.

Zutaten:

  • ätherische(s) Öl(e) deiner Wahl
  • 1 Tasse Zitronensäure
  • 1 Tasse Natron
  • 1/2 Tasse Maistärke
  • 1/2 Tasse Kokosfett (feste Version, nicht flüssig)
  • Bei Wunsch noch: getrocknete Blüten / Kräuter, Lebensmittelfarbe, Glitzer, …

Im Online-Shop findest du ein Set mit allen Zutaten für 8 – 10 Badebomben.
*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Was du sonst noch brauchst:

  • Schlüssel
  • Silikonform
  • Löffel / Kelle
  1. Alle Zutaten bis und mit Kokosfett in eine grosse Schüssel geben.
  2. Dann 8-10 Tropfen eines ätherischen Öls dazu geben.
  3. Alles gut vermengen bis ein kompakter Sandteig entsteht.
    Falls du noch Farbe und Kräuter / Blüten dazugeben möchtest, ist jetzt der richtige Zeitpunkt.
  4. Die Masse in eine Silikonform geben und 24 Std. trocknen lasse.
    Fertig sind deine sprudelnden Badebomben.
Body Butter

Body Butter

Oftmals sind in Körperpflegeprodukte Sachen drin, die möchten wir nicht auf unserer Haut haben. Unteranderem auch, weil diese dann über die Haut in den ganzen Körperkreislauf aufgenommen werden.

Also weshalb nicht aus wenigen Zutaten deine eigene Body Butter herstellen! Es gibt kein Argument, dass dagegen spricht. Die Zutaten sind überall erhältlich und die das Material für die Herstellung hast du in der Küche.

Lets’ go! 

Zutaten

  • 50 g Shea Butter
  • 50 g / ml Pflanzenöl
  • ätherische Öle von dōTERRA
    (weshalb dōTERRA? Da diese Öle 100% rein sind und frei von Zusatzstoffen)

Lust auf ein komplettes Set mit allen Zutaten und einer schönem Glas?
Dann bestelle dein Body Butter Set gleich im Shop.

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Material

  • Mixer
  • Schüssel
  • Küchenwaage
  • Behälter für deine Body Butter

Die Zubereitung ist super einfach.

Wichtig, wie bei allen DIY-Produkten, arbeite sauber. Reinige zuerst alles Material mit Alkohol.

  1. Gib zuerst die Sheabutter und das Pflanzenöl in die Schüssel.
  2. Dann mixe alles gut, bis es eine homogene Masse gibt.
  3. Füge nun die ätherischen Öle hinzu. Ca. 30 Tropfen.
    Du darfst hier variieren – deine Nase bestimmt die Menge.
  4. Nochmals kurz mixen.
  5. Abfüllen und ready to use.

Das war’s schon.

FACE | viel Liebe für deine Haut

faceserum

Face Serum

Eine gute Gesichtspflege ist das A und O.
Wie sieht deine Gesichtspflege aus? Verwendest du auch ein Serum?

Die üblichen aus dem Handel sind leider meistens sehr teuer. Aber du kannst dir dein perfektes Serum ganz leicht selbst machen.

Zutaten

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Material

  • Pipettenfläschchen
  • ggf. einen Trichter

Die Zubereitung ist super einfach.

Wichtig, wie bei allen DIY-Produkten, arbeite sauber. Reinige zuerst alles Material mit Alkohol.

  1. Gib zuerst die ätherischen Öle in das Pipettenfläschchen.
  2. Fülle es anschliessenden mit dem Trägeröl auf.

Das war’s schon.

Ganz wichtig – trage das Serum korrekt.
Lies dazu meinen Blog-Eintrag.
Face Serum | The Big 3! – Katja Frommelt

Hier eine Übersicht – klick auf das Bild und öffne es in einem neuen Tab oder speichere es dir.
Dann ist es sicherlich gross genug und du hast alle Rezepte.

Faceserum_DIY

Faceserum_DIY

Gesichtscreme

  • Normale Haut
    Lavendel, Rose, Geranium
  • Fettige Haut / Mischhaut
    Rosengeranien, Vetiver
  • Unreine Haut / Akne
    Myrrh, Teebaum, Lavendel
  • Trockene oder reife Haut
    Rose, Vetiver, Weihrauch, Ylang Ylang, Patchouli
  • Hormone
    Rosmarin, Muskattellersalbei

Um die ätherischen Öle in deiner täglich Hautpflege zu integrieren gibt es verschiedene Möglichkeit. Die einfachste ist, dass du die ätherischen Öle in deine bestehende Gesichtscreme gibst. Dafür teste aber zuerst die Verträglichkeit der beiden Produkte, indem du zuerst ein wenig von der Creme in ein kleinen Schälchen gibst und mit dem geeigneten Öl vermengst.

Wenn das geklappt hat, teste nun die Verträglichkeit an dir. Wie geht es deiner Haut nach der Anwendung? Am besten trägst du die Pflege vor dem Schlafen auf, damit nicht noch Umwelteinflüsse mitwirken können.

Wichtig: Bei Ergänzung mit Zitrusölen und Petitgrain die Sonne für 12 Stunden beiden, da diese Öle photosensitiv sind.

Die zweite Möglichkeit ist, die Gesichtscreme selber herzustellen.

Dazu brauchst du einen Ölauszug, Hydrolat und ein ätherisches Öl deiner Wahl.

Für trockene und empfindliche Haut kannst du einen Ölauszug der Kamille verwenden oder du nimmst einfach nur Jojobaöl. Dann ein Hydrolaut (Augentrost, Hamamelis, …) und Lavendel Öl von dōTERRA.

Fettphase

Wasserphase

Wirkstoffe

  • 20 Tropfen ätherisches Öl (Lavendel, Weihrauch, …)
  • Ggf. 1 Tropfen Vitamin E

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Wichtig: Bei Ergänzung mit Zitrusölen und Petitgrain die Sonne für 12 Stunden beiden, da diese Öle lichtsensitiv sind.

Material

  • 2 hitzebeständige Bechergläser (wie im Chemieunterricht)
  • 1 Glasstab / Metallspatel zum Rühren (kein Plastik verwenden)
  • 1 Mixer
  • 2 Thermometer
  • 1 Kochtopf und natürlich eine Herdplatte
  • 2 Cremedosen à 50 ml (kannst auch leere Gesichtspflegetiegel nehmen – Zero Waste)
  1. Alles sauber reinigen und desinfizieren (z. B. mit Wodka und Küchenpapier)
  2. Fettphase und Wasserphase getrennt in ein Becherglas geben.
  3. Das Glas mit der Fettphase in den Topf stellen und den Topf erwärmen, bis der Wachs und der Emulgator (Vegalan / Wollwachs) geschmolzen sind. Bitte nicht zu sehr erhitzen, ca. 70°C. Du brauchst hier ein wenig Geduld.
  4. Wenn alles geschmolzen ist, nun die Wasserphase auch im Becher in den Topf stellen und die Fettphase aus den Topf.
    Fettphase auf 55°C abkühlen lassen
    Wasserphase auf 55°C erwärmen
  5. Wenn beide Phasen die gleiche Temperatur haben, langsam zusammenfügen und verrühren.
  6. Anschliessend noch mit dem Mixer ca. 2-3 Minuten aufschlagen.
  7. Weiterrühren bis die Masse 35°C hat und dann die ätherischen Öle reintopfen.
    Nicht vorher, damit die Wirkung der Öle nicht zerstört wird.
  8. Fertig ist deine eigene Creme.

Übersicht Wirkstoffe

  • Ölauszug (Fettphase): Ringelblumenöl, Kamillenöl, Vogelmiereöl, Jojobaöl
  • Hydrolat (Wasserphase): Lavendel-Hydrolat, Augentrost-Hydrolat, Hamamelis-Hydrolat, Rosen-Hydrolat, …
  • Ätherische Öle: Lavendel, Patschuli, Jasmin, Weihrauch, Zeder, Bergamotte, …
facespray

Hydro-Face-Spray

FEUCHTIGKEIT ist das A und O für die Hautpflege.
Wie auch wir oder eine Pflanze Wasser brauchen um zu überleben, braucht auch unsere Haut Feuchtigkeit.

In der Winterzeit ist es umso wichtiger auf unsere Haut zu achten, damit sie nicht austrocknet und schuppt.
Der Spray ist ideal für zu Hause, im Büro, auf der Couch oder nach dem Duschen / Baden.
Überall wo nun geheizt wird, es die Luft trocken. Sprüh dann einfach ein paar Mal mit dem Spray ins Gesicht.

Weshalb braucht die Haut Feuchtigkeit?

  • für eine gute Durchblutung
  • für Funktion als Schutzschicht
  • Elastizität

Zutaten:

  • Ätherische Öle nach Wunsch
  • Hydrolat oder destilliertes Wasser

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Material:

  • Trichter
  • Sprayflasche
  1. Gib zuerst die ätherischen Öle in die Sprayflasche.
  2. Fülle die Flasche dann mit Hydrolat oder destilliertem Wasser auf.
  3. Einen kleinen Spritzer Öl (FCO).
  4. Schütteln und fertig.

Auf 100 ml Wasser / Hydrolat gebe ich total 20 Tropfen Öl, das ist ca. 1 ml Öl.

Meine Empfehlungen:

  • Lavendel
  • Geranium
  • Rose
  • Rosmarin mit Rose
  • Teebaum mit Lavendel
  • Grapefruit (12h nicht sünnele)

Hinweis:
Bitte nicht anwenden kurz bevor du an die kalte Winterluft gehst. Du willst ja nicht zur Schneekönigin werden.

Lippenbalsam

«Die schönsten Erinnerungen sind die, die einem bei Zurückdenken ein Lächeln auf die Lippen zaubern.»

Und noch schöner ist, wenn die Lippen gepflegt sind. Seidig, glänzend und einen feinen Duft.

Wenn du deinen Lippenbalsam selbst machst, kannst du den Duft bestimmen. Und bei diesen tollen Zutaten, ist es egal, wenn du «versehentlich» mal davon naschst. Sollte aber nicht zu Gewohnheiten werden, gell 😉

Zutaten

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

An Material brauchst du

  • eine kleine Dose für den Balsam oder eine Lippenstifthülse
  • ein feuerfestes, sauberes Glas
  • Rührstab z.B. Löffelstiel oder Glasstab
  • Pfanne
  1. Gib alle Zutaten bis auf das ätherische Öl in das saubere Glas.
  2. Stell das Glas in das heisse Wasserbad (Pfanne) und lass alles zu einer Masse verschmelzen.
  3. Dann aus dem Wasserbad herausnehmen, kurz abkühlen lassen und die ätherischen Öle hineingeben.
  4. Abfüllen und fertig.

Welche Öle für den Lippenbalsam
Eigentlich kannst du alle Öle nehmen. Bitte achte dabei auf eine gute Qualität. Ich verwende diese von dōTERRA und dort auch ein paar ausgesuchte (innerliche Einnahme zugelassen).
Die Lippen haben eine dünne Haut – ergo geht alles in den Blutkreislauf. Also bitte achtet wirklich auf gute Zutaten.

Öltipps
Lavendel, Minze, Teebaum (v.a. bei Herpes), Litsea, Geranium, Rose … und auch Zitrusöle wie Orange, Zitrone, Mandarine.
Achtet bei Zitrusölen darauf, dass ihr euch nicht gleich in die Sonne legt (photosensitiv).

Veganer Lippenbalsam

Einen eigenen Lippenbalsam herzustellen ist super einfach und du brauchst auch nicht viel.

Zutaten:

  • 10 g Sheabutter /Mangobutter
  • 10 g Beerenwachs
  • 20 g Ölauszug oder einfach ein gutes Basisöl, z.B. Jojobaöl
  • 8-20 Tropfen ätherisches Öl (Menge variiert nach Vorliebe und Empfindlichkeit der Person; bitte keine Zitrusöle verwenden)

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Material:

  • 1 hitzebeständiges Becherglas
  • 1 Glasstab / Metallspatel
  • 1 Kochtopf
  • Kleine Töpfchen für den Balsam
  1. Alles sauber reinigen und desinfizieren (z. B. mit Wodka und Küchenpapier)
  2. Wachs und Öl ins Becherglas geben. Becher in den Topf stellen und im Wasserbad sanft erwärmen, bis alles geschmolzen ist. Platte abschalten. Nun Sheabutter hinzugeben und schmelzen.
  3. Glas aus dem Wasserbad nehmen und gleichmässig weiterrühren, damit die Masse abkühlt.
  4. Bei ca. 35°C die ätherischen Öle reintröpfeln.
  5. Abfüllen und fertig ist dein eigener Lippenbalsam.
faceserum

Wimpernserum

Gesunde und v.a. lange Wimpern sind ein Traum von vielen Frauen. Und auch volle Augenbrauen haben wieder Trend. Um das Haarwachstum dieser Haare zu unterstützen, mixe dir dieses Serum. Durch die Inhaltsstoffe brechen und fallen diese viel seltener.

Zutaten

  • Rizinusöl
  • Jojobaöl
  • Fraktioniertes Kokosöl
  • optional: Vitamin E
  • optional: ätherische Öle (Lavendel, Cedarwood und Rosmarin – sehr sparsam verwenden bitte)

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Das Set für dein eigenes Wimpernserum inkl. Vitamin E und Hülse gibt’s hier im Onlineshop.

Material

  • Hülse
  • ggf. einen Trichter

Die Zubereitung ist super einfach.

Wichtig, wie bei allen DIY-Produkten, arbeite sauber. Reinige zuerst alles Material mit Alkohol.

  1. Gib zuerst die äth. Öle und einen Tropfen Vitamin E in die Hülse.
  2. Nun fülle die Hülse auf mit 1/3 je eines Öls.

Das war’s schon.

BEAUTY | shine bright like…

Handcreme

Feste Handcreme

Unsere Füsse tragen uns das ganze Leben lang.

Unsere Hände arbeiten unser ganzes Leben lang für uns.

Daher ist es unerlässlich beiden etwas zurückzugeben.

Mit dieser festen Handcreme verwöhnst du die beiden und schonst auch noch die Umwelt.

Zutaten

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Material

  • Förmchen für die Handcremen (können z.B. Seifeförmchen sein)
  • Pfanne
  • hitzebeständiges Glas
  • Glasstab zum Rühren oder hinterer Teil eines Löffels

Die Zubereitung ist super einfach.

Wichtig, wie bei allen DIY-Produkten, arbeite sauber. Reinige zuerst alles Material mit Alkohol.

  1. Wachs, Kakaobutter, Shea Butter und Mandelöl in einem hitzefesten Glas im Wasserbad erhitzen. Warten bis die Zutaten zu einer homogenen Flüssigkeit geschmolzen sind.
  2. Jetzt die ätherischen Öle hinzugeben.
  3. Die Masse in die Förmchen giessen und trocken lassen.
    Ausser …

    … du willst noch Deko. Dann streue jetzt noch getrocknete Blüten in die Förmchen.

Ich habe die dōTERRA Öle verwendet, da diese 100% rein sind.
Merkt euch: Die Haut ist unser grösstes Organ. Lass also nur das Beste drauf!

Öle für gesundes Haar

Dein Haar ist anders wie meines.
Jedoch haben sie etwas gemeinsam.

Sie lieben Pflege. Und geben wir es zu – wir lieben es uns zu verwöhnen und unsere natürliche Krone zu verschönern.

Welche ätherischen Öle für was

  • Trockene Kopfhaut
    LAVENDEL
  • Trockene Spitzen
    CEDARWOOD
  • Haarausfall
    CLARY SAGE (Muskattellersalbei)
  • Unterstützung Wachstum
    ROSMARIN
  • Fettendes Haar
    WINTERGREEN
  • Strapaziertes Haar
    ZENDOCRINE (Mischung von dōTERRA)

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Spray für dein Haar

  • 50 ml Sprayflasche
  • 30 – 40 Tropfen ätherische Öle deiner Wahl
  • destilliertes Wasser

Die Zubereitung ist super einfach und geht vielleicht 2 Minuten.

  1. Gib zuerst die ätherischen Öle in das Sprayfläschchen.
  2. Dann fülle es mit dem destillierten Wasser auf.
  3. Das war’s schon. Vor Gebrauch schütteln.

TIPPS

  • Spray für gesundes Wachstum mit Rosmarin, Lavendel und Cedarwood gebe ich NACH dem Haarewaschen und VOR dem Föhnen auf die Haare. Einwirken lassen, wenn vor dem Föhnen (nicht gleich alles verdampfen).
  • Spray für die Spitzen mache ich aus Cedarwood und Geranium + 1 EL Arganöl. In die Spitzen sprühen.
    Ich mache es abends und lasse es über die Nacht richtig einwirken. 

Parfüm

Ein Parfüm herzustellen ist keine Kunst – oder eben doch.

Parfümeurskunst! Und mit dieser kleinen aber feinen Anleitung zaubert du dir im Nu deinen individuellen Duft.

Zutaten:

  • ätherische Öle deiner Wahl
  • Fraktioniertes Kokosöl (Variante Roll On)
  • Ethanol und destilliertes Wasser / Hydrolat (Variante Flacon)
  • Material: Roll On, Parfüm-Fläschchen, Sprayflasche, …

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Basics

Kopfnote: riecht man zuerst und halten nur eine kurze Zeit

5 – 20 % Anteil in der Mischung

Herznote: folgt nach der Kopfnote, nach ca. 20 – 60 min

50 – 80 % Anteil in der Mischung

Basisnote: hält am längsten an, meistens blumig oder holzig

5 – 20 % Anteil in der Mischung

Mischen

Du kannst die Öle in einen Roll On geben und mit fraktionierten Kokosöl auffüllen.

Oder du machst ein Parfüm auf Alkoholbasis mit kosmetischen Ethanol und z.B. Rosenwasser (Hydrolat) oder destilliertem Wasser.

Ätherische Öle für die Kopfnote

Basil, Bergamot, ClarySage, Coriander, Eucalyptus, Grapefruitt, Lemon, Lemongrass, Lime, Wild Orange, Peppermint, Petitgrain, Spearmint, Tangerine, Melaleuca, Wintergreen

Ätherische Öle für die Herznote

Black Pepper, Cardamom, Cilantro, Cypress, Douglas Fir, Sweet Fennel, Geranium, Juniper Berry, Lavender, Marjoram, Melissa, Oregano, Roman Chamomile, Rosemary, Spikenard, Thyme, Siberian Fir

Ätherische Öle für die Basisnote

Arborvitae, Blue Tansy, Cassia, Cedarwood, Cinnamon Bark,CloveBud, Copaiba, Frankincense, Ginger, Helichrysum, Jasmine, Myrrh, Patchouli, Rose, Sandalwood, Vetiver, Ylang Ylang

Sicherheitshinweis: 

Citrus-Öle sind photosensibel, d.h. dass sie den natürlichen Sonnenschutz deiner Haut stören. Bitte vermeide nach dem Auftragen eines Citrus-Öls auf die Haut die Sonne für 12 Stunden.

Wie immer verwende ich auch hier du die ätherischen Öle von dōTERRA, da ich diesen aufgrund ihrer Reinheit, physikalisch und auch energetisch, voll und ganz vertrauen kann.

shampoo

Shampoo

“Investiere in deine Haare. Es ist die Krone, welche du niemals abziehst.”

Ein selbstgemachtes Shampoo bringt dir einige Vorteile und v.a. schönes Haar.
du kannst die Pflege auf deinen Haartyp abstimmen
du wählst den Duft, …
… die Basis, …
… die Pflege.
wenn du Nachschub brauchst, ist es subito nachgefüllt

Zutaten

Material

  • Behälter deiner Wahl
    Ich nehme einen Pump-Dispenser (Glas) oder eine Flasche mit Flipflop-Deckel.
  1. Gib zuerst die ätherischen Öle in die Flasche.
    Auf 200 ml gab es bei mir 20 Tropfen total.

    Gefärbtes Haar / Glanz: Geranium
    Fettende Haare: Limette
    Trockenes Haar: Patchouli
    Feines Haar: Zypresse, Limette, Orange, Bergamotte
    Trockene Kopfhaut: Teebaum, Lavendel, Thymian, Kamille
    Und was ich immer reinmache, weil es die Haare LIEBEN. Rosmarin – das Öl für die Haare.

  2. Fülle nun den Dispenser mit der Basis auf.
  3. Schütteln und einsetzen.


BASIS:

Gibt es fixfertig oder du machst dir diese selbst aus heissem Wasser und Seifenflocken (250ml Wasser und 3 EL Seife) ODER nur Castile Seife mit ein wenig Hydrolat.

Willst du mehr Infos über die ätherischen Öle von dōTERRA?
Melde dich bei mir für eine unverbindliche Beratung.

SPÜLUNG:

Die Spülung ist individuell. Essig, Kokosfettlotion-Spülung oder die Spülung von dōTERRA

Trockenbürsten

Trockenbürsten ist ganz einfach und kannst du gleich morgens nach dem Duschen durchführen.

Einfach nach dem Duschen, da sind die Poren auch schon geöffnet, den Körper “bürsten”. Dies stimuliert die Durchblutung und regt das Lymphsystem an. Es verbessert zu dem das Hautbild und stimuliert das Immunsystem. Trockenbürsten gilt nicht nur als Cellulite-Killer sondern auch als Immunsystem-Booster.

Etwas aus der Geschichte: Diese Anwendung war schon im Mittelalter in Klöstern bekannt, um den Energiefluss zu stimulieren und Entspannung & Revitalisierung von Körper und Geist zu fördern. Um der Haut beim Abtransport von angestauter Lymphflüssigkeit zu helfen und auch für ein strafferes Hautbild, kann man folgende ätherische Öle noch auf die Bürste geben (3-5 Tropfen).

Ich verwende dazu noch ein Massageöl.
Als Basis fraktioniertes Kokosöl, da dies auch nicht so stark fettend ist und prima ist, wenn man sich nachher anziehen sollte.

  • Copaiba zum Relaxen
  • Geranium für weibliche Balance
  • Yarrow Pom fördert ein schönes Hautbild & wirkt hautstraffend
  • Lemongras wirkt anregend auf den Geist, bringt Klarheit und fördert Frische & Widerstandskraft

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

DIVERSES | dies und das

Eukalyptus

Atemfrei-Bad

Manchmal brauchst du einfach einen frische Kick, um wieder durchzuatmen.

Stell dir das Badesalz selber her, dann weisst du auch was drin ist und es riecht & wirkt wie du möchtest.

ZUTATEN

  • Meersalz
  • ein wenig Öl
  • ätherische Öl von Eukalyptus, Lemon, Air, Pfefferminz oder Thymian

ZUBEREITUNG

  1. Nimm für 200 g Meersalz ca. 1-2 EL Öl, z.B. Jojobaöl.
  2. Dann mische die ätherischen Öle rein.
  3. Fertig 🙂

Du hast keine Badewanne? Dann tropfe 1-2 Tropfen Peppermint / Air / … auf den Boden deiner Dusche.

Atemfrei-Balsam

Miteinander verschmelzen. Beerenwachs schmilz bei ca. 70°C
Abkühlen lassen bis ca. 40°C und dann die ätherischen Öle hinzufügen.

  • 10 Tropfen Lavendel
  • 5 Tropfen Bergamotte
  • 5 Tropfen Sandelholz
  • 5 Tropfen Zedernöl

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Anwendung: Vor dem Schlafen auf Handgelenke und / oder Brust schmieren.
Wichtig: nicht für Kinder geeignet!

Aua-Salbe

Eine Heilsalbe herzustellen ist super einfach.

Und du kannst es hervorragend mit einem «Waldbad» oder einer Wanderung verbinden.

Sammle das Kraut oder die Blume deiner Wahl, welches du für die Herstellung deiner Salbe brauchst.

Zum Beispiel Spitzwegerich ist super für eine Salbe gegen Stiche / Insektenstiche, aber auch bei Hautirritationen. Mein Favorit ist die Ringelblume. Sie ist bei mir immer mit dabei und ich wenn ich z.B. eine Schürfung an den Knien hab, kommt Ringelblume drauf. Und nach zwei Tagen ist alles wieder gut.

Für den Sommer kannst du dir auch einen pflegenden Balsam für die Füsse machen mit einem Ölauszug aus Lavendel. Herrlich & duftet auch noch fein. Und wenn du willst, dass es noch kühlt, gib ein wenig Pfefferminzöl dazu.

  • 1 Schraubglas / Konfiglas
  • Kräuter / Blumen
  • Bio-Öl
  • Ätherisches Öl
  • Cremedöschen
  • Becherglas
  • Rührstab

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Fülle das Konfiglas 2/3 auf mit deinen frischen Blumen / Kräutern.

Wichtig: befreie diese vorher von Ungeziefer und verwende nur einwandfreie Blüten und Blättern.

Dann fülle das Glas mit Öl auf und lasse es für 2 Wochen stehen.

  1. Nach dieser Zeit filterst du die Pflanzenteile vom Öl. Am besten geht das mit einem Küchentuch aus Baumwolle.
  2. Fülle das Öl nun in ein hitzebeständiges Becherglas. Pro 100 ml Öl fügst du 8g Bienenwachs hinzu.
  3. Schmelze alles nun in einem heissen Wasserbad. Wenn alles verschmolzen ist, nimm das Becherglas aus dem Topf und lasse die Masse ein wenig abkühlen.
  4. Bei 35°C füge die ätherischen Öle hinzu – wenn du willst.
    Ist aber nicht nötig.
  5. Fertig ist deine Heilsalbe. Je nach Qualität ist die Salbe -/+ 1 Jahr haltbar.

Hygienisches Yoga

Ob beim Yoga, Workout oder Meditieren.
Eine Matte braucht auch Pflege.
Mit einem fein duftenden Spray aus ätherischen Ölen, kannst du dir einen Mattenspray mit starken Eigenschaften mixen.

Dafür brauchst du nur zwei Zutaten!

Zutaten:

  • Ätherische Öle nach Wunsch
  • Vodka (Alkohol)
  • ggf. einen klitzekleinen Spritzer Öl, z.B. fraktioniertes Kokosöl
    Weshalb? Damit sich die ätherischen Öle besser im Alkohol verteilen können und die Matte noch ein wenig gepflegt werden kann

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Material:

  • Trichter
  • Sprayflasche 100 ml
  1. Gib zuerst die ätherischen Öle in die Sprayflasche.
  2. Fülle die Flasche dann mit Vodka auf.
  3. Einen kleinen Spritzer Öl (FCO).
  4. Schütteln und fertig.

Meine Mischung:

7 Tropfen Ylang Ylang, 7 Tropfen Lemon und 3 Tropfen Tea Tree

Roll On Kopfarbeit

Es ist wieder die Zeit. Semesterprüfungen, Abschlussprüfungen, Masterarbeiten, Bachelorarbeiten etc.

Und alle brauchen Support! Ich persönliche bin so froh um meinen Roll On, welchen ich beim Lernen verwende.
SUPER TIPP: Verwende den Roll On auch an der Prüfung. Dein Hirn verbindet dann sofort dieses Ereignis mit deiner Lernzeit und du kannst an der Prüfung leichter / besser abliefern.

Material

  • Roll On Fläschchen 10 ml

Zutaten

  • 10 Tropfen Patchouli
  • 10 Tropfen Limette
  • 10 Tropfen Ylang Ylang
  • 5 Tropfen Weihrauch
  • 5 Tropfen Sandelholz
  • 5 Tropfen Zitrone
  • 5 Tropfen Kamille
  • Fraktioniertes Kokosöl

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Die Zubereitung ist super einfach und geht max. 2 Minuten.

  1. Gib zuerst die ätherischen Öle in das Sprayfläschchen.
  2. Dann fülle es mit fraktioniertem Kokosöl auf.

Das war’s schon.
Toi toi toi!

TIPPS

  • Verwende wirklich fraktioniertes (Kokos-)Öl.
    Wenn du den Roll On im Kopfbereich aufträgst, werden deine Haar dort nicht fettig / strähnig.
  • Alternativ, wenn du keine Zeit für DIY hast: INTUNE Roll On oder STEADY Roll On von dōTERRA
    (hier bestellen)

Schlafspray

Ein Spray für unterwegs, damit du deine tägliche Schlafdosis an Serenity hast und in eine «Wolke» eintauchen kannst – egal wo du bist. Toller Nebeneffekt: es riecht dann auch alles noch fein

Was du brauchst:

  • 30 ml Sprayflasche (Glas)
  • 10 – 15 Tropfen Serenity
  • Destilliertes Wasser oder Lavendel-Wasser

*ätherische Öle kannst du hier bestellen

Alles ins Fläschchen, schütteln und fertig. Anwendung: vor dem Schlafen im Zimmer und auf das Bettzeug / Kissen sprayen.

Möchtest du mehr Wissen?

This contact form is deactivated because you refused to accept Google reCaptcha service which is necessary to validate any messages sent by the form.
©Katja Frommelt, 2022